Informationen zum H-Kennzeichen

Was ist das H-Kennzeichen?

Das H-Kennzeichen ist ein spezielle Kennzeichen für historische Fahrzeuge. Es sieht wie ein übliches Kennzeichen aus, endet allerdings mit dem Buchstaben "H" (H = historisch).
Wurde Ihr Fahrzeug vor mehr als 30 Jahren erstmals in den Verkehr genommen und befindet sich in einem überdurchschnittlichen und originalen Erhaltungszustand, besteht die Möglichkeit, Ihr Kfz als Oldtimer zuzulassen. Es erhält nach dem Durchlauf und Bestehen eines behördlich festgelegten Verfahrens diese historische H-Kennzeichen.
Der besondere Reiz dieses H-Kennzeichens besteht darin, dass eine deutliche Vergünstigung bei der Kfz-Steuer, unabhängig von Schadstoffklasse und Motorhubraum, eintritt. Das Kennzeichen ist das ganze Jahr über gültig. Die Kombination mit einem Saisonkennzeichen ist allerdings nicht möglich.
Abweichend von dem 07-Youngtimer-Kennzeichen kann Ihr Fahrzeug mit dem H-Kennzeichen ohne Einschränkung zu jeder Zeit auf unseren Straßen als Alltagsfahrzeug bewegt werden.

Voraussetzungen für das H-Kennzeichen.

  • Das Fahrzeug muss mindestens 30 Jahre alt sein.
  • Es muss ein Gutachten dazu erstellt werden, ob das anzumeldende Fahrzeug als kraftfahrzeugtechnisches Kulturgut eingestuft werden kann.

Bei der Frage des Alters gehen die Auffassungen der Straßenverkehrsämter auseinander. Einige Straßenverkehrsämter bestehen auf das exakte Datum der Erstzulassung, andere Zulassungsstellen beziehen sich lediglich auf das Jahr.

In dem benötigten Gutachten wird der Gutachter (TÜV oder DEKRA) überprüfen, ob die Kriterien für die Erteilung einer Betriebserlaubnis als Oldtimer gemäß §21c StVZO erfüllt sind. Hierbei findet auch die Überprüfung im Umfang einer Hauptuntersuchung nach §29 StVZO ("Zwei-Jahres-TÜV") oder nach längerer Stillegung die Untersuchung nach §21 ("Vollabnahme") statt.

Begutachtet werden Originalität und Verkehrstauglichkeit. Gleichzeitig wird der Erhaltungszustand bzw. der Pflegezustand überprüft. Dieser muss mindestens die Note 3 erreichen und das Fahrzeug darf keine Durchrostung aufweisen.